Sushi-Lokal in Essen: W a s a b i

02. 03. 2013

asienBei uns im Ruhrgebiet muss man ab und zu etwas suchen, bis man ein schönes Sushi-Restaurant findet. Viele befinden sich in Bochum, aber da Sushi mittlerweile zum Trend-Gericht avanciert ist, kommen auch immer mehr Läden in anderen Städten hinzu. Sogar wir in Gelsenkirchen haben ein sehr feines kleines Restaurant: den Tokyo Tea Room. Darüber werde ich demnächst bloggen. Heute möchte ich euch einen anderen Laden ans Herz legen:

Das WASABI in Essen, Flachsmarkt 9

 wasabi (1)

Lage:

Das Restaurant liegt eigentlich recht zentral, am nördlichen Ende der Fußgängerzone (Kettwiger Straße). Dennoch ist es leicht zu übersehen, weil die Geschäfte an dieser Stelle rar gesät sind und die eigentliche Einkaufszone weiter oben, Richtung Limbecker Platz weitergeht. Also eine recht stiefmütterliche Location. Dennoch leicht zu erreichen, wenn man gerade in Essen shoppen ist. Also Augen auf und einfach geradeaus vom Bahnhof weiterlaufen!

Ausstattung / Ambiente:

Das WASABI ist ein sog. Kaiten-sushi-Restaurant, also ein Lokal, in dem das Sushi auf einem Laufband in der Mitte des Raumes herumfährt. Das ist ziemlich cool und praktisch, weil man sich auf diese Art sein Lieblings-Sushi herauspicken kann. Die Teller haben unterschiedliche Farben, wobei jede Farbe einer Preisklasse entspricht. Die Preisliste findet man als Unterlage auf seinem Tisch. Von 2,20€ bis 4,20€ ist alles dabei. Nicht zu teuer für Sushi, finde ich.

Die Räume sind passend zum Namen in leichten Grüntönen gehalten und die Ausstattung nimmt sich relativ traditionell aus. Man geht beim Eintreten sogar durch einen bedruckten Vorhang,  wie man sie bei vielen Sushi-Bars oder Izakayas (jap. Kneipen) findet. Die Tische und Stühle sind aus dunklem Holz, die Lampen ähneln Blumenranken mit roten Schirmen – gemütlich.

Angebot:

Das Angebot besteht aus einer schönen Auswahl von verschiedenen Maki und Nigiri Sushi, außerdem steht noch Inari Sushi auf dem Programm. Neben dem Laufband kann man sich auch von der Karte bestellen. Dort gibt es eine kleine Auswahl an japanischen Speisen, z.B. Miso Suppe, Yakitori, Tempura (Gemüse oder Fisch), Algensalat und auch Nachspeisen (Matcha und Azuki-Bohnen-Eis, Reiskuchen mit Eis oder Azuki-Bohnen). Es gibt außerdem eine Auswahl an Sushi-Menüs, die dann eine bestimmte Auswahl an Sushi beinhalten und vornweg eine Miso Suppe umfassen.

Das Sushi – und vor allem der verarbeitete Fisch – ist von guter Qualität und es ist für jeden Geschmack etwas dabei, ob man nun mehr Fisch oder mehr Gemüse mag (ich zähle zur Gemüse-Tamago-Fraktion ♥).

 

Wir waren nun schon zweimal da und es war jedes Mal nicht übermäßig voll. Dementsprechend war auch das Laufband bestückt. Wenn man allerdings etwas haben möchte, das gerade nicht auf dem Band seine Runden dreht, kann man einfach dem Personal Bescheid sagen und der Koch bereitet es fix für einen zu. Guter Service. Die Bedienung war nur etwas still, ganz vornehm japanisch eben ~

Geschmeckt hat es uns auch. Beim letzten Mal hatte ich neben dem Sushi noch Gemüse Tempura, das war nicht ganz mein Geschmack, da es relativ fettig war (liegt ja in der Natur der Sache) und geschmacklich auch weniger intensiv. Das Tempura würde ich also nicht unbedingt empfehlen. Aber das Sushi ist solide und mir hat das Azuki-Bohnen-Eis sehr gut geschmeckt. 

Fazit:

Das Wasabi ist einen Blick wert und auch nicht zu teuer, wenn man nach einem anstrengenden Einkaufsbummel etwas Leichtes essen möchte. 

 

 

– – – – – – – -✂ – – – – – –

Wasabi – Sushi und Nudeln
Flachsmarkt 9
45127 Essen
Telefon: 0201/63 24 985

No comments yet

Leave a Reply